Einlegesohlen für Zustiegsschuhe

Die richtigen Einlegesohlen für Zustiegsschuhe sind unabdingbar, um den optimalen Tragekomfort zu erzielen. Eine falsche Sohle kann nicht nur unangenehm für die Füße sein, sondern auch spezielle Funktionen des Schuhs beeinträchtigen:

  • Die für Zustiegsschuhe prägnante Fersenkonstruktion kann beispielsweise durch eine zu weiche Fersenschale der Sohle ihre Wirkung verlieren und keinen festen Sitz garantieren.
  • Des Weiteren können zu dicke Sohlen den Fuß aus der Form des Schuhs heben und diesen unangenehm gegen die obere Seite des Innenschuhs pressen.
  • Eine nicht passende Einlegesohle kann auch zum Rutschen des Fußes im Schuh führen anstatt dies zu verhindern. Ein blasenfreier Sitz des Fußes kann somit nicht mehr garantiert werden.

Tipp: Ein Zustiegsschuh sollte nie zur passenden Einlegesohle gesucht werden, sondern die Einlegesohle zum passenden Zustiegsschuh.

Hinweis: Da die Füße und Laufbilder von Person zu Person unterschiedlich sind und oft spezielle Sohlen nötig sind um gewisse Fehlstellungen auszugleichen, kann keine Sohle generell empfohlen werden. Jedoch gibt es unterschiedliche Modelle, die die oben genannten Grundvoraussetzungen erfüllen und für den Gebrauch in Zustiegsschuhen bestens geeignet sind.

Besonders gute Bewertungen erhalten die Einlegesohlen der Marke FootActive. Der Prei-Leistungs-Testsieger entwickelt seine Modelle zusammen mit australischen Podologen (Fußspezialisten) und passt diese dem direkten Verwendungszweck an. Für den Einsatz in Zustiegsschuhen empfiehlt sich somit das Modell FootActive OUTDOOR, welches durch seinen Aufbau die Eigenschaften eines Zustiegschuhs unterstützt:

Einlegesohlen für Wanderschuhe

 

Ebenfalls für den Einsatz in Zustiegsschuhen geeignet ist das Modell FootActive SPORT, welches mit seinen stoßdämpfenden Gelkissen die Gelenke bei unnatürlichen Bewegungen schont:

 

Einlegesohlen für Wanderschuhe